@
@
Von 00:00 bis 24:00 Uhr

Im Umkreis von 100 km


Bühne, Show

Schleswig-Holstein Musik Festival

Ort 21682 Stade, Stadeum
Adresse Schiffertorsstraße 6
Termine 18.07.2020,
ab 19:45 Uhr
Merken    Outlook (Web)
   Google
   Outlook / iCal
    Merken

Das Schleswig-Holstein Musik Festival zu Gast in Stade:

Martin Grubinger, Percussion

Schleswig-Holstein Festival Orchestra

Andris Poga, Dirigent

 

Jean Sibelius: Karelia Suite

Kalevi Aho: Sieidi - Konzert für Schlagwerk und Orchester

Carl Nielsen: Sinfonie Nr. 6 »Sinfonia semplice«

?

Die Sensation ist perfekt: Nach 20-jähriger Unterbrechung findet am Samstag, 18. Juli 2020, um 20 Uhr im Stadeum in Stade wieder ein Konzert im Rahmen des diesjährigen Schleswig-Holstein Musik Festivals statt. Die Geschäftsführerin und Intendantin Silvia Stolz freut sich, dass es gelungen ist, eines der bedeutendsten europäischen Festivals wieder nach Stade zu holen. Mit Martin Grubinger, einem der renommiertesten Perkussionisten der Gegenwart, ist zudem ein hochkarätiger Solist in Stade zu erleben. Gemeinsam mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchestra unter der Leitung von Andris Poga interpretiert er das Stück „Sieidi“ des finnischen Komponisten Kalevi Aho. Die lyrische „Karelia-Suite“ von Jean Sibelius sowie die 6. Sinfonie des diesjährigen Schwerpunkt-Komponisten Carl Nielsen bilden den klangprächtigen Rahmen.

 

Das 1986 gegründete Schleswig-Holstein Musik Festival, das in diesem Jahr vom 4. Juli bis 30. August stattfindet, zählt zu den größten Flächenfestivals der Welt. Der Schwerpunkt liegt auf klassischer Musik, die an außergewöhnlichen Orten einem breiten Publikum erlebbar gemacht werden soll. Die Konzerte finden in Schlössern und Herrenhäusern, Scheunen und Ställen, Kirchen und Industriehallen in Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Teilen von Dänemark und Niedersachsen statt.

 

Der österreichische Schlagzeuger und Perkussionist Martin Grubinger lässt sein Publikum immer wieder an seiner unbändigen Spielfreude und außergewöhnlich virtuosen Programmformaten teilhaben. Auch dieses Jahr wird sich der Multiperkussionist von seiner energetisch-präzisen Seite zeigen, wenn er das Stück „Sieidi“ spielt. Zahlreiche komplexe Taktarten und -wechsel erfordern vollste Konzentration von Orchester und Solist. Letzterer läuft Parcours zwischen allerlei Schlaginstrumenten aus der ganzen Welt: Von afrikanischer Djembé, arabischer Darabuka, nordamerikanischen Tom-Toms über guatemaltekische Marimba und ostasiatische Woodblocks zu Vibraphon und wieder zurück. Das knapp 40-minütige Stück ist eine Reise durch Extreme, von aufwühlend bis besänftigend – oder wie Grubinger selbst sagt: „Hier geht es ziemlich zur Sache!“

 

Die Leitung des Abends liegt bei dem lettischen Dirigenten Andris Poga, dem Chefdirigenten des Lettischen Nationalorchesters in Riga, der beispielsweise beim Internationalen Musikfest Hamburg im vergangenen Jahr in der Elbphilharmonie ein Konzert mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester und dem Stargeiger Christian Tetzlaff gab. Das Schleswig-Holstein Musik Festival Orchestra setzt sich aus jungen Elitemusikern aus aller Welt zusammen, die sich in einem strengen Auswahlverfahren für das Orchesterstipendium bewerben und dann von namhaften Dirigenten zu einem Spitzenorchester geformt werden.

 

Den musikalischen Rahmen für die Aufführung des Konzerts für Schlagwerg und Orchester des zeitgenössischen finnischen Komponisten Kalevi Aho bildet die Karelia-Suite seines Landsmanns Jean Sibelius, eine Sammlung von Orchesterstücken, die zu seinen frühesten und beliebtesten Werken zählt. Zum Abschluss erklingt mit der Symphonie Nr. 6 des dänischen Komponisten Carl Nielsen seine letzte Symphonie, die wesentlich anspruchsvoller gilt, als der Untertitel „Sinfonia semplice“ (Einfache Symphonie) es nahelegt.

 

Die Eintrittskarten für das Konzert der Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival kosten zwischen 29 und 69 Euro und sind beim STADEUM ab dem 13. März erhältlich unter Telefon 04141/40 91 40 oder direkt im Ticket-Point oder an der STADEUM-Kasse.

 

 

 

Nähere Informationen zum Programm des Schleswig-Holstein Musik Festivals gibt es auch unter:

https://www.ndr.de/kultur/musik/klassik/schleswig-holstein_musikfestival/SHMF-2020-Diese-Kuenstler-sind-zu-Gast,shmfprogramm100.html

 

https://www.sueddeutsche.de/kultur/festspiele-kiel-schleswig-holstein-musik-festival-harfenist-portraetkuenstler-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200220-99-989598